Krieg, stell Dir vor, er wäre hier im Forum Geesseknäppchen

Flucht, Migration und Fremdenfeindlichkeit. Diese Themen sind momentan allgegenwärtig. Aber nicht aus dieser Sicht: Wie würde es sich anfühlen, Rassismus am eigenen Leib zu spüren? Was wäre, wenn in Europa Krieg herrschen würde und wir in den Nahen Osten flüchten müssten? Diese erschreckende Vision zu hochaktuellen Themen hat die dänische Autorin Janne Teller niedergeschrieben. Jean Noesen, künstlerischer Direktor des „Théâtre Grand-Ducal“ (TGD), hat sich daran inspiriert und bringt „Krieg, stell Dir vor, er wäre hier“ nun in Luxemburg auf die Bühne (http://www.journal.lu/article/sichtwechsel/).

Im Januar 2017 besuchten 300 Schülerinnen und Schüler des Lycée Aline Mayrisch eine Sondervorstellung des Stückes im Forum Geesseknäppchen. In den Hauptrollen waren neben Jean Noesen und Sabine Rossbach auch zwei angehende junge Schauspieler, Anna Schneider und Christophe Bleser. Am Ende der Vorstellung hatte das junge Publikum Gelegenheit, mit den Schauspielern zu diskutieren.